• mhg protectit

Datenpanne bei Instagram


Instagram-Nutzer sind Opfer des nachlässigen Umgangs mit Daten geworden. So waren private Daten von fast 49 Millionen Nutzerkonten, darunter auch Telefonnummern und E-Mail-Adressen, online frei einsehbar. Die Daten lagen ungeschützt auf einem Cloud-Server von Amazon Web Services. Das verantwortliche Unternehmen hat die Datenbank mittlerweile offline genommen. Ein sparsamer Umgang mit persönlichen Daten ist im Netz generell empfehlenswert.

Quelle: Link

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen