• mhg protectit

50.000€ Bußgeld für die N26 Bank


Nach Informationen des Fachdienstes „Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI“ verhängte die Berliner Landesdatenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk gegen die N26 Bank eine der bislang höchsten Strafen wegen Verletzungen der DSGVO.

Grund für die Strafe ist eine von der N26 Bank geführte schwarze Liste mit ehemaligen Kunden. Zulässig ist dies jedoch nur wenn diese unter Geldwäscheverdacht stehen. Dadurch konnten die Betroffenen kein neues Konto eröffnen. Auf Nachfrage bestätigte N26, dass diese Praxis inzwischen geändert wurde. Gegen das verhängte Bußgeld geht die N26 Bank nun rechtlich vor. Vor kurzem hat auch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) von dem Unternehmen eingefordert, die Kontrolle von möglicher Geldwäsche zu verbessern.

Quelle: Link

Kontakt

mhg protectit - Michael Haug

Heerweg 19

72116 Mössingen

BvD_Logo_Mitglieder.png
1532622225.png
Button-Unternehmen-DE-neg-e1543407034483

Tel.:  07473 / 24 0 94 – 0                                

​info@mhg-protectit.de

  • Grey Facebook Icon
  • Graues Xing
  • Grau LinkedIn Icon

© 2020 by mhg protectit